Einsatznachsorge für Helferinnen und Helfer des THW

Ein Einsatz kann belastende Erfahrungen für die Einsatzkräfte mit sich bringen. Im Allgemeinen wird ein Einsatz immer im Anschluss innerhalb des Teams noch einmal besprochen. In der so genannten Einsatznachbesprechung.

Manche Erlebnisse gehen aber tiefer unter die Haut und bedürfen der Hilfe durch Fachleute.

Herzrasen, Schlaflosigkeit, Erinnerungslücken, Niedergeschlagenheit? Solche und viele weitere Anzeichen können Symptome dafür sein, dass ein Einsatz nicht verarbeitet werden konnte. Der Bewältigungsmechanismus des Einzelnen reicht dann nicht mehr aus. Welche Ereignisse als besonders belastend empfunden werden, ist individuell sehr verschieden. Sicher ist jedoch: professionelle Hilfe wird benötigt!

Gerne helfen dir dein Vorgesetzter, oder die Helfersprecher deines Ortsverbandes weiter und holen das Einsatznachsorgeteam (ENT) des THW zur Hilfe.

Gerne kannst du dich aber auch direkt selbst an das Einsatznachsorgeteam (ENT) des Landesverbandes NRW wenden. Dort stehen dir erfahrene, speziell geschulte THW-Einsatzkräfte und psychosoziale Fachkräfte des THW zur Verfügung.

Quelle: www.thw-nrw.de

Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann bist du bei uns genau richtig. Wir sind immer interessiert an neuen Mitgliedern. Informiere dich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.

mehr

Deine Meinung zählt!

Lass uns wissen, was dir gefällt oder nicht gefällt. Wir sind offen für Ideen, freuen uns über dein Lob und nehmen deine Kritik ernst.

Gib uns hier dein Feedback!

Feedback abgeben

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
4827282930123
4945678910
5011121314151617
5118192021222324
5225262728293031