Geldern, 11.07.2015, von Gregor Bieker (THW OGLD, FaBe)

Digitalfunk für THW-Fahrzeuge

Nachdem der Ortsverband Geldern vor etwa einem Jahr Handfunkgeräte (HRT) für den Digitalfunk bekam, wurden nun alle THW-Einsatzfahrzeug mit einem digitalen Fahrzeugfunkgerät (MRT) ausgestattet. Neben je einem Funkgerät im analogen 4-Meter- und 2-Meter-Band können nun auch alle Einsatzfahrzeuge uneingeschränkt am Wirkbetrieb des Digitalfunknetzes teilnehmen.

Anfang Juni konnte kurzfristig der Mannschaftstransportwagen des OV-Stabes (MTW-OV) der THW-Geschäftsstelle in Wesel zugeführt werden, wo eine Fachfirma den Einbau eines digitalen Fahrzeugfunkgerätes (MRT) in das bereits vorbereitete Fahrzeug vornahm. Nur wenige Tage später erfolgte ebenfalls in Wesel der Einbau eines MRT in den Mannschaftstransportwagen des Technischen Zuges (MTW-TZ). Im Gegensatz zum MTW-OV erhielt der MTW-TZ eine Zweitbesprechungseinrichtung, um so das Fahrzeug als "kleine Leitstelle" (zum Beispiel Führungsstelle des Technischen Zuges) einsetzen und nutzen zu können. Zudem wurde das Fahrzeug mit drei Doppelladestationen ausgestattet, um die Reserveakkus der zum Zugtrupp gehörenden sechs digitalen Handfunkgeräte (HRT) im Fahrzeug laden zu können. Anfang Juli wurden auch die übrigen Einsatzfahrzeuge des Ortsverbandes mit digitalen Fahrzeugfunkgeräten (MRT) ausgerüstet. Die Ausrüstung des Gerätewagens der 1. Bergungsgruppe (GKW1), des Gerätewagens der 2. Bergungsgruppe (GKW2) und des Lastkraftwagens der Fachgruppe "Elektroversorgung" (LKW-E) erfolgte durch die Fachfirma vor Ort im Ortsverband Geldern. Zu jedem Fahrzeug gehört jeweils auch ein digitales Handfunkgerät (HRT).

Quelle: Niederrhein Nachrichten vom 11.07.2015


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: